Dienstag, 22. März 2016

REZENSION • RAUM • Emma Donoghue

Titel: Raum
Autor: Emma Donoghue
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 409
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)

Zum Filmstart am 17. März 16 habe ich diese wunderschöne Filmaugabe des Bestsellers bekommen.

Viele kennen dieses Buch bestimmt schon, haben davon gehört oder es schon selbst gelesen. Da aber der Film momentan wieder in aller Munde ist, habe ich einen eigenen Trailer aus Filmausschnitten und offiziellen Filmtrailern zusammengeschnitten: 



»Heute ist Jack fünf Jahre alt. Für ihn ist Raum die ganze Welt. Alles draußen ist Fernseher, andere Menschen außer Ma und Old Nick sind Fernsehr. Tiere sind auch Fernseher, außer Spinne und Freund Maus, die sind in echt, die hat Jack nämlich gesehen. Jack hat ganz viele Freunde wie Dora und Boots und Bagger Dylan. Aber Ma sagt plötzlich, draußen ist in echt. Und weil Jack jetzt fünf ist, müssen sie fliehen


Meine Bewertung...

 Das Buch kriegt von mir volle fünf Wölfchen!

 



Meine Meinung...

Dieses Buch ist aus Jacks Perspektive geschrieben und Jack ist fünf Jahre alt. Es ist ein sehr außergewöhnlicher Schreibstil, an den man sich aber schnell gewöhnt und langsam immer mehr lieben lernt.
Es wirkt nicht gestelzt oder gezwungen. Es wirkte echt!  

Aber nicht nur der Schreibstil war so besonders an diesem Buch. Unser mutiger Jack hat hier viel mitbekommen, was er gar nicht versteht. Er hat es einfach gehört und angenommen, aber den Sinn und die Tragik dahinter nicht 100 %-ig verstanden. Ich als Leser habe das sehr wohl kapiert und das hat mir das Herz gebrochen.

Gegen Mitte der Geschichte wurde es richtig, richtig spannend. Ich konnte aus Angst gar nicht weiterlesen, aber das Buch auch nicht weglegen. Nachdem dieser Spannungsbogen abgeflacht ist, verlief die Geschichte wieder gradlieniger. Was aber nicht hieß, dass es langweilig wurde.

Im Gegenteil, ich konnte das Buch immer noch nicht aus der Hand legen. Es gab Momente, in denen ich einfach nur weinen wollte vor Glück und gleich im nächsten Moment hat es mich unglaublich traurig gemacht. Jack hat es mit seiner einzigartigen Sicht auf die Welt geschafft, mir unter die Haut zu gehen. Ich habe mit ganzen Herzen mitgefiebert!


Es war eine einzigartige, zutiefst berührende, verstörende, aber großartige Geschichte, die die fünf Sterne voll und ganz verdient hat! Eine absolute Empfehlung!

Über die Autorin...

Emma Donoghue wurde 1969 als jüngstes von acht Kindern in Dublin geboren. Sie studierte in Dublin und Cambridge. Nach einem Aufenthalt in London zog sie 1998 nach Ontario in Kanada, wo sie mit ihrer Lebensgefährtin und ihren beiden Kindern lebt. Emma Donoghue ist Autorin zahlreicher Romane und Erzählungen. Die Übersetzungsrechte wurden in 29 Länder verkauft.

Wusstet ihr schon...

... dass der Film für vier Oscars nominiert ist?

... dass die Geschichte an dem Kriminalfall von Josef Fritzl angelehnt ist?


Habt ihr das Buch gelesen? Oder den Film dazu gesehen?

Bis dann,







Vielen Dank an den Piper Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!




Kommentare:

  1. Huhu liebe Nala,

    eine richtig schöne Rezi!

    Und das Buch klingt nicht nur aufgrund der schockierenden Thematik, sondern auch der Perspektive sehr besonders. Ein Buch, das aus der Sicht von einem 5-Jährigen geschrieben ist, habe ich noch nicht gelesen, aber das klingt wirklich toll.

    Ich habe ehrlich gesagt ein wenig Angst vor der Brutalität des Themas, aber ich möchte das Buch unbedingt noch lesen!

    Ganz liebe Grüße,
    Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hannah =)
      Dankeschön,
      Ja, ich habe auch einige Meinungen gehört, denen der Schreibstil aus Jacks Sicht so gar nicht gefallen hat, es ist eben was besonderes.
      Ich war auch gespannt, wie die Autorin dieses Thema umsetzt. Gerade weil Jack einfach alle so hinnimmt, weil er es nicht anders kennt, sind manche Szenen besonders traurig, wie ich fand. Ich bin gespannt wie du es finden wirst :)
      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Hey,
    das Buch hört sich richtig gut an! Und der Schreibstil verspricht mal etwas außergewöhnliches.
    Von dem Film habe ich allerdings noch gar nichts gehört, aber die Oscar-Nominierungen sprechen ja schon für sich...
    Als ich da eben gelesen habe, dass es an den Fall Josef Fritzl angelehnt ist, da bekam ich echt eine Gänsehaut!

    xoxo, Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jade :)
      Ja, das Buch war schon etwas Besonderes.
      Den Film gibt es jetzt sogar schon auf DVD. Ich will ihn mir auch unbedingt noch ansehen :)
      Liebe Grüße ♥
      Nala

      Löschen